Termas Puyehue Wellness & SPA Resort, Chile

Das Termas Puyehue Wellness & SPA Resort liegt in der Los-Lagos-Region im Süden Chiles am Fuße der Anden.

Aus zahlreichen Quellen frei auslaufendes Thermalwasser, das an zentraler Stelle gesammelt und u.a. in verschiedenen Pools angeboten wird, ist die Hauptattraktion des Komplexes.

Bisher wurden Heizung und Warmwasserbereitung ausschließlich mit Heizöl bzw. Flüssiggas aus drei dezentralen Kesselanlagen bedient. Nun kommt in der Grundlast der Versorgung, vor allem für die installierten Fußbodenheizungen, das oben genannte Thermalwasser zum Einsatz. Dazu wurden vorisolierte Kunststoffleitungen zu den Wärmeerzeugern in der Erde verlegt, Wärmetauscherstationen errichtet und zahlreiche Wärmeschutzmaßnahmen umgesetzt. Moderne Regelungstechnik vervollständigt das Ganze.

Ein zentraler Aspekt war eine Priorisierung von balneologischer und wärmetechnischer Nutzung des nur begrenzt vorhandenen Thermalwassers. Durch moderne und innovative Regelungstechnik konnte sichergestellt werden, dass immer nur so viel Thermalwasser zum Heizen genutzt wird, wie es ein sicherer und qualitätsgerechter balneologischer Betrieb zulässt.

Letztlich werden mit dem Projekt jährlich ca. 1.200 MWh (Heizwert) fossile Brennstoffe oder 48 % des bisherigen Bedarfes eingespart.

  • Machbarkeitsstudie
  • Planung, Ausschreibung und Baubetreuung der Verteilung des Thermalwassers und dessen thermischer Nutzung
32.000 m³ 
Beheiztes Gebäudevolumen
1.720 MWh/a 
Wärmebedarf
40-55 °C 
Thermalwassertemperatur