Reservoirmodellierung

Die Reservoirmodellierung ist ein essentiellen Faktor für Planung und Durchführung von Geothermie-Projekten. Mit Hilfe dieser ist es möglich die thermischen und hydraulischen Auswirkungen im Reservoir infolge des Betriebes der Geothermieanlage zu simulieren. Somit können Prognosen zur Entwicklung der Fördertemperatur und der langfristigen Ergiebigkeit erstellt werden. Zudem wird anhand der Simulationsergebnisse der optimale Abstand für die Dublettenbohrungen im Untergrund festgelegt, um einen langfristigen Betrieb zu gewährleisten.

Weiterhin sind Reservoirmodelle im Rahmen des Antrags- bzw. Genehmigungsverfahrens unabdingbar.

In Anbetracht des jeweiligen Erschließungsprojektes stehen dabei verschiedene Aspekte der Reservoirmodellierung im Vordergrund.

GTN hat hierbei langjährige Erfahrung bei Prognose des Langzeitverhaltens von:

  • Aquiferwärme- und -kältespeichern (ATES)
  • Hydrothermalen Dubletten
  • Enhanced Geothermal System (EGS)-Konzepten
  • Aufbau nummerischer 3D-Modelle
  • Simulation gekoppelter Wärme- und Strömungstransport
  • Langzeitprognose des Reservoirverhaltens