Geologische 3D - Modelle

Geologische 3D Modelle dienen zur Beschreibung des stratigraphischen und strukturellen Aufbaus im Untergrund und bilden die Grundlage für Reservoirsimulationen. Für die Anfertigung eines 3D Modells sind fundierte Kenntnisse des geologischen Untergrundes Voraussetzung. Dazu zählen genaue stratigraphische Informationen (Tiefenlage, Schichtenfolge, Altersbestimmung),  strukturelle Kenntnisse (Lage, Versatz und Alter von Störungen) und weitere wichtige Gesteinseigenschaften wie Lithologie, Porosität, Permeabilität oder Petrologie. So basieren die meisten 3D Modelle auf hochauflösenden 2D oder 3D Seismikdaten, einer Vielzahl an Bohrungsdaten sowie weiterer Untersuchungsmethoden.

Ein 3D Modell stellt die zu untersuchenden Schichten mit den nach oben und unten begrenzenden Flächen dar und unterteilt den Raum dazwischen in geometrische Körper, die je nach Bedarf mit einer Eigenschaft belegt sein können. Die räumliche Verteilung dieser Eigenschaften wird mittels statistischen Verfahren für jeden Körper ermittelt. So können beispielsweise Porositäten oder Permeabilitäten räumlich dargestellt werden.

GTN bietet hierfür folgende Leistungen an:

  • Datenaquise und Datenvorbereitung für die Erstellung geologischer 3D-Modelle
  • Erstellung und Auswertung geologischer 3D-Modelle
  • 3D-Modelle als Grundlage Reservoirsimulationen

3D Modelle dienen zur verbesserten räumlichen Visualisierung des geologischen Aufbaus eines Gebietes oder Aquifersystems und bilden die Grundlage für Reservoirsimulationen

Ingmar Budach

030 297767 - 09